Prepaid-Handytarif-Vergleich: Billiger telefonieren mit SIM-Karten der Mobilfunk-Discounter

Besonders günstig mit dem Handy telefonieren kann man mit Prepaid-Handy-Tarifen. Mit ihnen kann man ab ca. 6 Cent/Minute telefonieren und ebenfalls ab 6 Cent SMS verschicken. Außerdem haben die Billigtarife der Mobilfunk-Discounter in der Regel keine Grundgebühren und keine Mindestumsätze.

Die Gesprächsgebühren mehrerer Mobilfunkanbieter sind noch günstiger, wenn man netzintern telefoniert oder SMS verschickt. Man kann also oft besonders viel Geld sparen, wenn man den selben Handy-Provider der Menschen nutzt, mit denen man am meisten telefoniert, auch wenn sie nicht die preisgünstigsten Minutenpreise zum Telefonieren bieten.
Die preisgünstigen Prepaid-Handytarife werden von den Discountern in allen deutschen Mobilfunknetzen (O2, E-Plus, Vodafone und Telekom) angeboten. Man sollte bei der Auswahl des Handyanbieters auch drauf achten, dass man ein Netz wählt, wo man zu Hause und an Orten, wo man sich häufig aufhält, einen guten Empfang hat.

Prepaid-Mobilfunk-Discounter-Preisvergleich

 

 

 

 

 

Spartipps zu ähnlichen Themen:

Ein Gedanke zu „Prepaid-Handytarif-Vergleich: Billiger telefonieren mit SIM-Karten der Mobilfunk-Discounter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.