Wie man über WLAN kostenlos im Internet surfen kann

Kein Internetzugang unterwegs? Kein DSL zu Hause, weil der DSL-Providerwechsel so lange dauert? Oder man möchte sich einen eigenen DSL-Anschluss komplett sparen? Hier die Tipps, wie man kostenlos über WLAN im Web surfen kann:

Zuerst mit dem Laptop oder einem PC mit W-LAN-Karte bzw. besser WLAN-USB-Stick die Netze aus der Nachbarschaft testen. Ist ein offenes WLAN dabei? Super! Ansonsten einen netten Nachbarn fragen, ob man seinen Internetzugang mitbenutzen darf.

Meist reicht der Empfang jedoch nicht aus. Mehr Chancen bestehen, wenn man den Empfang mit dem Laptop an jedem Fenster, auf dem Bakon oder am besten auf dem Dach testet oder den WLAN-Stick des stationären PCs über ein USB-Kabel aus dem Fenster hängt.

Immer noch kein ausreichender Empfang? Mit einem leistungsstarkem WLAN-Adapter mit externer Antenne kann man die Anzahl der empfangbaren Netze vervielfachen und die Chance steigt erheblich, sich mit einem Nachbarn zu verbinden, ein offenes W-LAN kostenlos mitzubenutzen oder Freifunk zu empfangen.

Infos zur leistungsstärksten WLAN-Hardware gibt es im Wardriving-Forum. Oft genügt schon eine längere Stabantenne mit ca. 9db Gewinn (für wenige Euro bei Ebay). Wichtig ist, die Stabantenne für den Fernempfang genau senkrecht auszurichten. Eine zusätzliche Richtwirkung bekommt die Stabantenne durch hinzugefügte Yagi-Elemente, die sich leicht aus Verpackungsresten und und ein paar Drähten improvisieren lassen.
siehe: Die 0-Euro-Antenne bei Heise.de. Nur wenig teurer ist die Selbstbau-Außen-WLAN-Richtantenne aus einem Klobürstenständer, ebenfalls bei Heise gefunden. Die Antenne sollte möglichst direkt am WLAN-Adapter oder über ein möglcihst kurzes Antennenkabel angeschlossen werden, um Übertragungsverluste zu vermeiden.

Ich selbst habe mich zum Schreiben dieses Artikels in ein min. 600m entferntes offenes WLAN eingewählt. Als Hardwäre benutze ich einen guten WLAN-USB-Adapter. An ihn ist eine 9db-Stabantenne aufgeschraubt. Sie hängen von innen senkrecht im Fenster und und sind über ein USB-Verlängerungskabel mit dem PC verbunden. Der WLAN-Adapter verbindet sich meist mit 11 bis 24 Mbps. Die Verbindung bricht etwa ein mal in der Stunde zusammen.

Spartipps zu ähnlichen Themen:

Ein Gedanke zu „Wie man über WLAN kostenlos im Internet surfen kann“

  1. Guten Tag,

    ein kumpel von mir hat seine erste eigene Wohnung aber leider nicht das nötige kleingeld um sich Internet zu leisten.Kann man da siwas machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.