Bahncard erfolgreich online bzw. per E-Mail kündigen (mit Musterbrief)

12 März, 2014 (00:40) | Bahn | von: Tobias

Richtig eingesetzt, kann man mit der Bahncard viel Geld sparen. Leider kann sie auch zur Kostenfalle werden. Auch für die preisgünstigen Sparpreis-Bahntickets ab 19 bzw. 29 Euro kann man ohne Bahncard billig Bahn fahren.

Die Bahncard bekommt man nur noch im Abo. Sie verlängert sich also automatisch um ein weiteres Jahr, wenn man sie nicht spätestens 6 Wochen vor Laufzeitende kündigt. Da man oft nicht weiß, ob man die Bahncard in einem Jahr noch benötigt, hier folgende Tipps und einen Mustertext zur schnellen und erfolgreichen Kündigung der Bahncard per E-Mail bzw. über das Kontaktformular der Bahn:

- Kündigung sofort nach Erhalt der Bahncard, um den Kündigungstermin nicht zu vergessen.

- Schnell und einfach geht die Bahncard-Kündigung per E-Mail an bahncard-service@bahn.de oder über das Kontaktformular des Bahncard-Service. und dord als betreff “Kündigung Ihrer BahnCard” auswählen.

- Wenn man die Bahncard erst kurz vor dem Kündigungstermin (6 Wochen vor Laufzeitende) kündigt, kann man die Bahncard-Kündigung zur Sicherheit auch per Fax an 01805-121998 oder per Brief schicken an: DB Fernverkehr AG, BahnCard-Service, 60643 Frankfurt

- Wenn man nach einem Jahr wieder eine Bahncard benötigt, kann man den Beginn der Laufzeit bei der Online-Bestellung auf das Datum der ersten Bahnfahrt legen, um so die Bahncard optimal auszunutzen. Dies funktioniert sogar unmittelbar vor der Bahnfahrt, da man sich eine vorläufige Bahncard selbst ausdrucken kann. Hier die Bahncard25 und die Bahncard50 online buchen.

Ein Servicemitarbeiter der Bahn gab den Tipp, neben der Bahncard-Nummer auch seine Adresse und das Geburtsdatum anzugeben, was für die Bahn wichtig ist, um einen zu identifizieren.

Hier ein Musterbrief zur Kündigung der Bahncard per E-Mail (bei der Kündigung über das Kontaktformular die Angaben in die entsprechenden Felder eintragen):

===============================================

Name:
Anschrift:
Geburtsdatum:
Bahncard-Nummer:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meine BahnCard zum ………. Sollte dies nicht möglich sein, kündige ich hilfsweise zum nächstmöglichem Zeitpunkt. Außerdem kündige ich eine eventuell bestehende Einzugsermächtigung. Bitte schicken Sie mir eine Bestätigung dieser Kündigung. Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
================================================

Bereits einen Tag nach der Kündigung  über das Online-Formular schickte die Bahn folgende Antwort:

Von: bahncard-service@bahn.de (BahnCard-Service)
Datum: 22.06.2011, 11:40:20
Betreff: Bestätigung Ihrer Kündigung

Ihre Nachricht vom: 21. Juni 2011

Unser Zeichen: 1-**********

Sehr geehrte Frau ********,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 21. Juni 2011.

Schade, dass Sie Ihre BahnCard **** kündigen möchten.
Ihrem Wunsch entsprechend bestätigen wir die Kündigung zum **. ******* 2012.

Wir freuen uns, wenn Sie auch in der Zukunft Ihre Reisen mit der Deutschen Bahn planen und wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt.
Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie Fragen zu diesem Schreiben haben oder weitere Informationen wünschen: Sie erreichen uns per E-Mail unter bahncard-service@bahn.de oder telefonisch montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 21:00 Uhr und samstags von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Rufnummer 0180 5 34 00 35.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team vom BahnCard-Service

DB Fernverkehr AG
BahnCard-Service
60643 Frankfurt
Telefon: 0180 5 34 00 35*
(14 ct/Min. aus dem Festnetz via Vodafone, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Min.)
bahncard-service@bahn.de

Spartipps zu ähnlichen Themen:

Kommentare

Kommentar von MN
Datum 2. Januar 2012 Uhrzeit 14:39

Kündigung per Email ist nicht empfehlenswert. Ich habe das gemacht (von Google Mail) aber es sieht so aus, dass DB meine Email nicht erhalten haben. Ich habe noch mal probiert (von Yahoo Mail), wieder haben die keine Email erhalten… Jetzt haben sie mir eine neue Karte geschickt und ich soll dafür zahlen.

Am Besten per normalen Mail mit Rückschreibung.

Noch was, wenn eine Karte kaufen/bestellen, behalten Sie alle Unterlagen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Offensichtlich ändern sich die AGBs und anderen Bedingung bei DB und es ist wichtig genau zu haben, unter welchen Bedingungen Sie die Karte erworben haben.

Kommentar von Tobias
Datum 10. Januar 2012 Uhrzeit 00:39

Hallo! Das ist ärgerlich, wenn bei Ihnen die Bahncard-Kündigung per E-Mail nicht geklappt hat. Haben Sie es auch über das Kontaktformular probiert? Dort kann man als Betreff sogar “Kündigung Ihrer BahnCard” auswählen.
Bei mir und im Bekanntenkreis hat die Kündigung per E-Mail immer gut funktioniert. Wir haben die Bahncard allerdings lange vor dem Ablauf gekündigt. Mit der Antwortmail der Bahn kann man sicher sein, dass die Bahncard-Kündigung akzeptiert wurde.

Kommentar von MN
Datum 11. Januar 2012 Uhrzeit 13:43

Tobias,
ich habe über das Kontaktformular nicht probiert – ich habe schon mit einem normalen Brief das gemacht (mit Rückschein, natürlich).
Das Problem ist, dass der Kunde in einem solchen Fall selbst beweisen soll, wann die Kündigung bei der DB angekommen ist! Nicht wann er eine Email oder Brief geschickt hat, sondern wann sie or er angekommen ist. Egal…

Am Besten per normalen Mail mit Rückschein! :)

Kommentar von ORek
Datum 12. März 2012 Uhrzeit 09:35

Kündigung online (Meine Bahn einloggen -> Meine BahnCard und bahn.bonus -> Kontakt zum BahnCard-Service -> Betreff wählen Kündigung Ihrer BahnCard, formlos schreiben, eine Bestätigung erfolgt per Email). Funktioniert einwandfrei, habe schon paar Mal erledigt.

Kommentar von Wardges Garojan
Datum 25. Juli 2012 Uhrzeit 14:43

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meine Bahncard fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu. Auch widerspreche ich der künftigen Nutzung meiner Daten insb. für Zwecke der Werbung, Beratung und Marktforschung. Von Rückwerbeversuchen ist Abstand zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von Tobias
Datum 2. August 2012 Uhrzeit 22:27

Hallo, ich hoffe, Sie haben die Bahncard-Kündigung auch an die Deutsche Bahn geschickt. Hinweise dazu oben im Artikel.

Kommentar von Jutta
Datum 30. November 2012 Uhrzeit 18:41

Ich habe gerade meine BahnCard gekündigt, weil ich sie nicht mehr brauche. Doch offenbar lässt mich die DB sie nicht für 2013 kündigen, da meine BC bis 6/1/13 gültig ist und ich mit fünf Wochen und 2 Tagen um 5 Tage zu spät dran bin.
Da ich in Bozen lebe, wusste ich nichts von dieser anspruchsvollen Kündigungsfrist von sechs Wochen.
Was soll ich dazu sagen? Fühle mich vor den Kopf gestoßen.

Kommentar von W.Graf von Westphalen
Datum 29. Januar 2013 Uhrzeit 14:24

Seit Herbst 2012 versuche ich mene BahnCard zu kündigen, es war mir online nicht möglich,da es immer wieder in roter Srift hieß: ” Die Kartennummer ist falsch” Seit heute ist die neue Karte hier, auch bei Ihr em Vordruck das Gleiche.
Bei Ihrer T.Nr. 0180 …. wollte Ihre Mitarbeiterin* die Sache klären,ichsollte warten (mit Geräuschen gen.Musik versteht sich) hatte ich nach 10 Minuten das Freiz.am Ohr. Das finde ich nicht witzig! Erneute Anrufe kamen erst garnicht mehr zustande,sondern dauernd die ewige Nummern auswahl ??? “irre”" * Frau Schulz *

Kommentar von Chris
Datum 3. Februar 2013 Uhrzeit 23:26

Ja, geht mir genauso, ich fühle mich geradezu abgezockt.
Ziemlich unseriöses Gebahren für einen quasimonopolistischen Verkehrsbetrieb.

Kommentar von Ranjo
Datum 12. Februar 2013 Uhrzeit 00:47

Das klappt per Mail ?? Echt ?

Kommentar von Tobias
Datum 5. März 2013 Uhrzeit 00:57

Hallo Ranjo,

bei mir hat die Bahncard-Kündigung per E-Mail mit dem Musterbrief im Artikel bereits 2 mal super funktioniert: jedes Mal bekam ich die Kündigungsbestätigung bereits am nächsten Morgen per E-Mail!

Kommentar von Magda Haberstroh, Am Bahndamm 25, 26603 aurich
Datum 21. März 2013 Uhrzeit 17:53

Hab bereits zweimal meine Bahncard gekündigt, aber niemals eine Bestätigung erhalten. Einmal unter der Rubrik “Kündigung der Bahncard” und das zweite Mal mit einem auszufüllenden Formular – beides Mal: Adresse, E-Mail-Adresse , Telefonnummer. Aber gehört hab ich nichts mehr. Nie mehr Deutsche Bahn.

Kommentar von Sabine
Datum 11. April 2013 Uhrzeit 09:55

Habe schon 2 mal meine Bahncard 25 per Mail / Kontaktformular gekündigt. Lief alles reibungslos. Gleich am nächsten Tag war die Kündigungsbestätigung da. Was will man mehr!

Kommentar von Thomas
Datum 13. April 2013 Uhrzeit 14:36

Habe gerade über das Online Formular gekündigt. Wow! Innerhalb von 2 Minuten kam die Bestätigung per Email. Ich kann mich über den Service nicht beschweren.

Kommentar von Mohammad fahim karimi
Datum 15. Mai 2013 Uhrzeit 13:47

sofort kündigung

Kommentar von Soeren33
Datum 6. Juni 2013 Uhrzeit 23:30

Kündigung 2-fach per E-mail u. per Bahn.de Kontaktformular erfolgreich abgesendet. Bestättigung E-mail bei Mail Kündigung kam unmittelbar nach Absendung bei mir an. Prima. Mal sehen , ob das mit der Kündigung meiner BahnCard auch wirklich klappt.

Kommentar von Annette
Datum 10. Juli 2013 Uhrzeit 15:18

Habe das Kontaktformular genutzt. Es kam auch sofort eine Bestätigungs-Mail über den Erhalt meines Anliegens. Bin nun sehr gespannt, ob die Bestätigung der Kündigung genau so schnell klappt, werde berichten.

Kommentar von Annette
Datum 11. Juli 2013 Uhrzeit 15:32

Melde mich heute nochmal: Also 2 Stunden später hatte ich die Bestätigung der Kündigung per Mail. Es hat alles prima geklappt.

Kommentar von Klaus
Datum 18. Juli 2013 Uhrzeit 13:32

Kündigung der BC per Kontaktformular klappt prima. Was mich extrem verärgert hatte und was juristisch sicher nicht korrekt war, war folgender Sachverhalt. Eine Schlampe wie ich bin, hatte ich vergangenes Jahr weder gekündigt, noch die BC bezahlt. Jetzt wurde die ausstehende Rechnung per Inkasso eingetrieben, die Leistungen der BC aber nicht zur Verfügung gestellt. Versteht Ihr! Das Inkasso kommt ja für die ausgefallenen Beträge auf und stellt seinerseits dann ca. den doppelten Betrag beim Schuldner in Rechnung. Sauerrei! Betrug! (#$XGrrr)

Kommentar von Franzi
Datum 14. August 2013 Uhrzeit 20:05

Hallo ihr Lieben.
Ich hab ein ausländischen Arbeitskollegen…er besitz die Bahncard 25.
Er ist Prakrikant und muss diesen Monat noch Deutschland verlassen, weil er nach Hause muss und sein Aufenthalt für 1 Jahr war. (Bosnien)
Heute Bekam er Post und eine neue Bahnkarte 25…
Gültig ab 1.7.2013..
Kann man die zurück schicken mit der Kündigung?!
Und denen das erklären?
würde dies Funktionieren?
ich hoffe ich bekomm von euch schnelle Antwort..DAAAANKE :)

Kommentar von Urmelaufdemeis
Datum 22. August 2013 Uhrzeit 13:23

Erlaubt eine Ergänzung zu oben bereits geschilderten Modalitäten:
===========================================
Ich bin erstaunt, dass der BahnCardService es in seinem Anschreiben zur Bahncard nicht für nötig hält, Kundennummer, Bahncardnummer etc. anzuführen. Ebenso fehlen darin eindeutige Angaben zur Laufzeit (von – bis). Das ist neben der fehlenden IT-Adressen absolut verbraucherunfreundlich.

Ich sende übrigens stets eine eMail mit automatischer Anforderung von Lese- und Empfangsbestätigung an bahncard-service@bahn.de. (Die bisherige eMail-Adresse “info@bahncard-service.de” wurde offensichtlich ohne Weiterleitung gelöscht.)

Kommentar von Kaspar
Datum 24. Oktober 2013 Uhrzeit 21:48

Hallo, habe meine Bahncard Sonntag über Bahn.de gekündigt, 5 Min später wurde der Eingang bestätigt.
Heute 4 Tage später kam per Post die Kündigungsbetätigung. Alles prima. Gruß Kaspar

Kommentar von Martina Fröhlich
Datum 29. Oktober 2013 Uhrzeit 11:48

Sehr geehrte Damen und Herren,
suche vergeblich herauszufinden, was ich machen kann, oder muß , wenn der Bahncardinhaber leitder vrestorben ist

Kommentar von Martina Fröhlich
Datum 29. Oktober 2013 Uhrzeit 11:51

Bringt mich nicht so wirklich weiter, hätte gerne eine Antwort auf deutsch.
Vielen Dank

Kommentar von Julia Jähne
Datum 6. Juni 2014 Uhrzeit 20:22

Hallo zusammen.
Ich habe meine Bahncard vor einigen Wochen (also ich habe die Kündigungsfrist mehr als eingehalten ^^) über das Kontaktformular gekündigt. Heute bekomme ich eine Rechnung für meine Bahncard. Da meine Bahncard erst am 03.07. abläuft, steht in der Rechnung, dass der fällige Betrag frühestens am 05.07. abgebucht wird. Soweit so gut … oder auch nicht, da ich ja gekündigt habe und ich habe ebenfalls die automatisierte Bestätigung per Mail bekommen. Kann ich da irgendwas über den Service bewirken? Gibt es da Erfahrungen mit? Da ich mittlerweile 27 bekomm ich trotz Studium keine Ermäßigung mehr und kann mir damit die Karte einfach auch nicht leisten, so dass ich sagen würde “ach naja, dann halt nächstes Jahr”. Wäre super wenn mir da jemand Hoffnungen machen könnte.

Kommentar von Ronald Billhardt
Datum 18. Juni 2014 Uhrzeit 20:06

Sehr geehrter Damen und Herren
Ich habe meine Probe Bahncard am fristgerecht 15.06.2014 gekündigt aber noch keine Bestetigung von der Deutschen Bahn erhalten.
Ronald. Billhardt

Kommentar von Dorothee
Datum 19. Juni 2014 Uhrzeit 20:37

Ich habe gestern online the Sieger 25 BahnCard gekauft, und am gleichen Tag erfolgreich das Abo storniert. Ich habe die Emailanleitung befolgt, und habe heute die Bestaetigung der Kuendigung per Email erhalten. Da ich die BahnCard selbst nocht nicht habe, habe ich in meiner Email das Zertifikat und die Auftragsnummer angegeben, wie auf der vorlaeufigen Siegercard ausgedruckt. Anscheinend war das ausreichend.

Kommentar von Frank Eichentopf
Datum 5. September 2014 Uhrzeit 12:55

Ich habe meine Bahncard 7 Wochen vor dem letzten Gültigkeitstag über das Kontaktformular, per Email und per Fax gekündigt. Nur die Kündigung per Fax wurde akzeptiert und bestätigt. Noch ein kleiner Tip. Nach Anmeldung bei http:// pdf24.org lassen sich Faxe auch über das Smartphone versenden. 5 Seiten sind imMonat gratis, darunter auch Faxe an Servicenummern (01805/01806 usw.).

Kommentar von Frank Eichentopf
Datum 5. September 2014 Uhrzeit 13:19

Nactrag zu meinem vorherigen Kommentar
Die korrekte Adresse lautet
http://fax.pdf24.org

Schreiben Sie einen Kommentar