Tagesgeld-Konto Vergleich: Zinsen + Konditionen von Online-Tagesgeldkonten

Tagesgeld bietet sich an für eine flexible Geldanlage, bei der das angelegte Geld jederzeit verfügbar ist. Ein Tagesgeldkonto kann man unabhängig von seinem Giro- und Depotkonto anlegen. Onlinebanken bietet oft die günstigsten Konditionen. Zum Tagesgeld-Vergleichsrechner

Die Einrichtung eines Tagesgeldkontos geschieht bei den meisten Direktbanken nur online. Zusätzlich muss man sich ein Postident-Formular ausdrucken, das man in einer Postfiliale abgeben muss, um sich bei dem Anbieter zu identifizieren. Die Abgabe bei der Post ist kostenlos.
Ist das Tagesgeldkonto eingerichtet, kann man von seinem Girokonto Geld auf das Tagesgeldkonto überweisen. Wenn man das Geld wieder benötigt, loggt man sich online beim Tagesgeldanbieter ein und veranlasst die Überweisung zurück auf das zuvor hinterlegte Referenzkonto. Dadurch ist der Vorgang sehr sicher, da es bei den meisten Onlinebanken nicht möglich ist, das Geld auf ein anderes Konto zu übertragen.
Bei manchen Tagesgeldanbietern ändern sich häufig die Konditionen. Einige Banken bieten die höchsten Zinsen nur für Neukunden. Wenn man höhere Beträge anlegen möchte, lohnt es sich unter Umständen, mehrere Tagesgeldkonten bei verschiedenen Banken einzurichten und das Geld immer dort anzulegen, wo es die höchsten Zinsen gibt.

Spartipps zu ähnlichen Themen:

Ein Gedanke zu „Tagesgeld-Konto Vergleich: Zinsen + Konditionen von Online-Tagesgeldkonten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.